Informationen der Immobilienwirtschaft

DER IMMOBILIENMARKT IN DEUTSCHLAND

In den letzten Jahren sind die m²-Preise für Immobilien kontinuierlich gestiegen. In der Stadt sind Wohnimmobilien besonders gefragt. Makler beobachten eine steigende Nachfrage nach Immobilien. Niedrige Finanzierungszinsen und geringe Anlagerenditen machen heute eine Investition in Immobilien interessanter denn je. Aufgrund der demografischen Entwicklung sind besonders kleinere Ein- oder Zweizimmerwohnungen als Immobilien zum Kaufen und Wohnen attraktiv. Zahlreiche Anleger bauen auch Häuser oder kaufen eine Wohnung, um für den späteren Ruhestand vorzusorgen.

WOHNUNGEN KAUFEN – DER IMMOBILIENMARKT IN DEN STÄDTEN

In einigen Regionen sind Immobilien zum Kaufen noch recht gut zu finden. Regionen, in denen eine Eigentumswohnung aufgrund niedriger Mieten bisher nicht rentabel war, erleben wir eine starke Nachfrage. Immobilienmakler verzeichnen einen deutlichen Zulauf. Besonders Wohnungen mit wenigen Zimmern sind häufig gefragt, Anleger kaufen über Immobilienmakler/innen aber auch oft luxuriöse und große Immobilien.

ATTRAKTIVE IMMOBILIEN ZUM KAUFEN UND MIETEN

In einigen Städten werden bereits bestehende Gewerbeflächen zum Kaufen und Mieten umgewandelt. In vielen Lagen steigen die Preise für Immobilien deutlich an und Immobilienmakler/innen erleben eine verstärkte Nachfrage. Besonders gern werden Immobilien in begehrten Wohnlagen gekauft und ein Haus oder eine Wohnung in Top-Lage sind bei Investoren genauso wie bei Eigennutzern immer gefragt. Ein gesundes wirtschaftliches Umfeld, eine attraktive Lage und eine hohe Lebensqualität steigern den Wert von Immobilien zum Wohnen enorm. Wichtige Kriterien beim Kauf von Immobilien ist daher neben der guten Lage auch eine hervorragende Infrastruktur, die das Wohnen in der Region komfortabel macht. Investoren können von wertstabilen Geldanlagen ausgehen, wenn sie ein Haus oder eine Wohnung in einer solchen Lage kaufen.

KAPITALANLAGE IN IMMOBILIEN

Im Vergleich zu anderen Kapitalanlagen bietet die Investition in Immobilien derzeit beste Aussichten auf hohe Renditen. Die Angebote wählen Investoren idealerweise nach dem Standort aus. Nur wenn eine gute Vermietbarkeit gegeben ist, lohnt sich die Investition in Immobilien, ein Leerstand schmälert die Rendite. Auch darf der Kaufpreis im Vergleich zur Miete nicht zu hoch sein, damit der Erwerb der Immobilie wirklich sinnvoll ist. Als Kapitalanlage sind kleinere Immobilien mit einem Zimmer besonders empfehlenswert. Im Vergleich zu größeren Wohnungen lassen sich bei kleineren Apartments höhere m²-Preise bei der Miete erzielen. Gerade in den Städten geht der Trend zunehmend zum Wohnen in Single-Haushalten.

IMMOBILIEN ZUM KAUFEN FÜR EIGENNUTZER

Auch für Eigennutzer sind Immobilien eine gute Wahl. Das günstige Zinsniveau sorgt für gute Konditionen bei der Finanzierung der Immobilien. Kaufen ist eine ideale Alternative zum Mieten, denn Eigennutzer schaffen auf diese Weise Vermögen. Viele Eigennutzer bauen Häuser ihren Vorstellungen entsprechend. Wer sich für ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung entscheidet, schützt sich vor steigenden Mieten und sorgt mit der Immobilie fürs Alter und den Ruhestand vor. Ist die Immobilie spätestens bei Rentenbeginn abbezahlt, wohnt der Eigentümer im Alter mietfrei. Grundsätzlich hängt die Entscheidung für einen Immobilienkauf von der Lebenssituation ab. Ist die Karriere- und Familienplanung abgeschlossen, ist ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung sinnvoll. Wer jedoch plant, in absehbarer Zeit den Job zu wechseln und in eine andere Stadt umzuziehen, für den ist die eigene Wohnung eher keine Alternative zur Mietwohnung.